Leistungen vor der Geburt

Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu einer Hebamme auf!

Durch die jahrelangen Verhandlungen mit den Krankenkassen, die immer noch nicht zu einer Einigkeit geführt haben, geben immer mehr Hebammen ihre Freiberuflichkeit auf.

Weitere Informationen

Leistungen während der Geburt

Bei einer Geburt zu Hause, im Geburtshaus oder bei einer Beleggeburt in der Klinik betreut Sie Ihre Hebamme durchgehend 1:1. Manche Hebammen arbeiten allein, andere in einem Team von mehreren Hebammen.

Ihre Hebamme lernen Sie im Laufe Ihrer Schwangerschaft kennen und es werden Ihnen die Einzelheiten zur Betreuung genau erklärt und vertraglich festgehalten.

Die Geburt zu Hause ist die intimste Form ein Baby zu bekommen. Sie sind in Ihrer gewohnten Umgebung und in der Regel sind 1-2 Hebammen dabei. Ob und wann ein Arzt hinzu gerufen wird, kann Ihnen die betreuende Hebamme erklären. Wichtig ist es, diese Infos genau und im Vorfeld zu klären.

Beleghebammen, Hausgeburtshebammen und Geburtshaushebammen sollten frühzeitig kontaktiert werden, da aufgrund der horrenden, stetig steigenden Haftpflichtprämien immer weniger Hebammen außerklinische Geburtshilfe anbieten können.

Leistungen nach der Geburt

Auch bei Fehl- oder Totgeburt steht der Frau die Begleitung im Wochenbett zu.
Neben der medizinischen Fürsorge können auch Kontakte zu weiteren Ansprechpartnern vermittelt werden.
 
Weitere Kursangebote (z.Bsp. Babymassage ect.), die jedoch nicht Leistungen der Krankenkassen sind, entnehmen Sie bitte dem Angebot der einzelnen Hebamme.